Schräghubtisch, ScherenhubtischDrucken

Besonderheiten von Schräghubtisch, Hubbühne, Scherenhebebühne und Scherenhubtisch mit vertikaler und horizontaler Bewegungsrichtung. Einsatz in repräsentativen Bauten, bei Denkmalschutz, in Hotels, Spas, Geschäftbauten.

Versenkbare Schräghubtische mit Scherenhubmechanik

Schräghubtische als Rollstuhl- oder Kinderwagenlifte sind eine designstarke und komfortable Lösung für die barrierfreie Erschließung repräsentativer öffentlicher Gebäude wie Regierungs- und Verwaltungsbauten, Firmensitze, Flagstores, Shopping Malls, Hotels, aber auch Museen.

Scherenhubtisch - was ist das?

Mit Scherenhubtischen oder Schräghubtischen, Hubbühnen oder Hebeplattformen lassen sich vertikale und horizontale Bewegungsrichtung kombinieren.

Hebeplattform eingefahren im Bodenhebeplattform bei der Anfahrt an die oberste TreppenstufeSchräghublift mit Mosaikbelag Pflasterausgefahrener Hublift für größere Höhen

Bekannt sind Hubbühnen bzw. Scherenhubtische aus der Logistik, wo sie zum Heben schwerer Lasten etwa an einer Verladerampe dienen. Vielleicht sind sie Ihnen auch schon als Arbeitsbühnen oder sogenannte Scherenhebebühnen in einer Autoreparaturwerkstatt aufgefallen, wo sie den Zugang zur Unterseite des Fahrzeugs ermöglichen.

Doch auch im Bereich der barrierefreien Erschließung wird das Prinzip angewendet.

Funktionsweise

Schräghubtische haben an der Oberseite eine Plattform mit einem Rahmen sowie einen weiteren Rahmen am Boden, in dem die Lager der beiden Scheren laufen. Die Scheren bestehen aus zwei gleich langen Schenkeln. Die Scheren müssen sich an der Unterseite der Plattform flach zusammen falten lassen, daher wird die Hubhöhe des Hubliftes von der Länge der Plattform bestimmt.

Sie ermöglichen neben der vertikalen Bewegung auch die horizontale Richtung. Deshalb sind sie für das Heben von Rollstühlen über Treppenstufen hinweg besonders geeignet. Sie werden hydraulisch betrieben.

Ansprechendes Design für repräsentative Bauten

Die Plattform eines fest eingebauten Schräghubtisches kann mit dem gleichen Bodenbelag wie der angrenzende Fußboden oder Gehweg versehen werden. Der Lift bleibt durch den Rahmen sowie die Bediensäule erkennbar, passt sich aber vorteilhaft in das Design ein.

Daher sind Schräghubtische eine besonders ansprechende Lösung für repräsentative Bauten. So werden sie beispielsweise gern in Eingangsbereichen von Firmensitzen und Regierungsbauten, in Kirchen, Schlössern, Ausstellungszentren und Museen, aber auch Hotels und Spas verwendet. Hebeplattformen eignen sich außerdem ideal in der Altbausanierung und/oder den Einbau in denkmalgeschützten Bauten.

Schräghubtische für Rollstühle

Bei fest eingebauten Schräghubtischen sind Plattform und oberer Rahmen im Ruhezustand bodengleich eingefahren, so dass ein Rollstuhl ohne Hindernisse auf die Transportfläche auffahren kann. Es gibt keine Geländer oder Führungsschienen. Der Hebemechanismus ist entweder offen sichtbar, kann aber auch verkleidet werden, etwa mit einem Faltbalg aus Kunststoff.

Während des Hebevorgangs von einer Ebene auf die andere ragt der Stahlrahmen der Plattform einige Zentimeter über die Plattform hinaus. So wird eventuelles Abrollen eines ungesicherten Rollstuhls verhindert.

Für größere Hubhöhen

Nach einem ähnlichen funktioniert die hydraulische Hebebühne. Damit lassen sich je nach Typ Hubhöhen von bis 2 m Meter überwinden.

Sie ermöglicht ebenfalls eine Kombination von vertikaler und horizonteler bewegung, verschwindet bei Nichtgebrauch im Boden und kann mit einem Bodenbelag versehen werden, der der Umgebung angepasst ist.